Bestandsentwicklungskonzept

Bestandsentwicklungskonzept 2017-04-03T09:59:00+00:00

Zukunftsorientierte Strategie für nachhaltige Werte.

Vorausschauende Planung und Bestandsentwicklung bilden die Voraussetzung dafür, nachhaltig auf dem lokalen Markt erfolgreich sein zu können.
Die strategische Bestandsentwicklung dient daher als Grundlage für die marktgerechte Ausrichtung von Teil- oder des Gesamtbestandes eines Wohnungsunternehmens und damit zur langfristigen Optimierung des Portfolios.

Dafür entwickeln wir zielgruppenorientierte Konzepte mit der Wohnmatrix. So stellt sich etwa für viele Unternehmen die Frage, an welchen Standorten und in welchem Umfang eine altersgerechte Anpassung von Wohnungsbeständen erforderlich und langfristig erfolgversprechend ist.

Wenn man  die  Bestandsentwicklung strategisch planen und richtig investieren will, müssen zahlreiche Fragen beantwortet werden:

  • Welche Marktentwicklung ist zu erwarten? Welche Risiken müssen beachtet werden?
  • Welche Zielgruppen werden erreicht, welche könn(t)en erreicht werden?
  • Was erwarten potenzielle Mieter für Bestandsqualitäten?
  • Welche Modernisierungsstrategie ist sinnvoll?
  • Welche gebäude- oder wohnungsbezogenen Maßnahmen sind denkbar, um die (neuen) Zielgruppen zu erreichen?
  • Wie können mit dem verfügbaren Budget die größten Effekte erreicht werden?
  • Welche flankierenden Maßnahmen sind erforderlich (Wohnumfeld, Dienstleistungen, Marketing)?
  • Welche Auswirkungen haben sie auf das Unternehmen insgesamt?

Analyse & Konzepte hat mit dem Wohnmatrix-Ansatz eine Leistung entwickelt, mit der auf kleinräumiger Ebene bestandsbezogene Informationen, Marktdaten und Zielgruppenanalysen zusammengeführt werden können.

Im Rahmen der Bestandsentwicklungskonzepte liefern wir auf kleinräumiger Ebene (Quartiere) u.a. die folgenden Informationen:

  • Standortbewertung (u.a. Wohnlage, Wohnumfeld, Infrastruktur)
  • Aktuelle Marktmieten (eigener Bestand, Wettbewerber)
  • Markt- und Entwicklungsperspektiven des Quartiers
  • Steigerungspotenziale der Ist-Mieten zur Refinanzierung von Bestandsmaßnahmen
  • Aktuelle und potenzielle Zielgruppen auf Basis des Wohnmatrix-Ansatzes
  • Ausstattungsstandards und -merkmale für potenzielle Zielgruppen

Ihre Ansprechpartner

Karsten Goldt
Matthias Klupp